Träger 2018-07-03T12:04:46+00:00

Träger

Träger der Fachstelle Ombudschaft ist der 2011 gegründete Verein Ombudschaft Jugendhilfe NRW, dessen Vereinsmitglieder die Spitzenverbände der Freien Wohlfahrtspflege sind. Die Ombudschaft Jugendhilfe NRW ist ein anerkannter Träger der freien Jugendhilfe.

Der Gründung des Vereins im Jahr 2011 ging ein längerer Prozess voraus, der hier in einer kurzen Historie dargestellt werden soll.

Gemeinsam mit dem Landesjugendamt Rheinland veranstaltete die Freie Wohlfahrtspflege NRW im Jahr 2009 eine Fachtagung – Ombudschaft.

Als ein Ergebnis dieses Fachtages machte das Modellprojekt geRECHT des DKSB NRW als unabhängige Beschwerdeinstanz in ausgewählten Einrichtungen der Erziehungshilfe von 2010 bis 2012 erste praktische Erfahrungen in NRW.

Während dieses Zeitraums, von 2009 bis 2012, arbeitete die Freie Wohlfahrtspflege NRW in Zusammenarbeit mit anderen Expert_innen weiter an der Umsetzung und Realisierung einer Ombudschaft im Bereich der Kinder- und Jugendhilfe und gründete Ende 2011 den Verein Ombudschaft Jugendhilfe NRW.

Im Februar 2013 nahm die Ombudschaft Jugendhilfe NRW mit hauptamtlichen Mitarbeiterinnen in der zentralen Beratungsstelle in Wuppertal die Arbeit auf und weitete die dezentrale Struktur auf Landesebene um 20 – 25 örtliche ehrenamtliche Ombudspersonen aus (Stand 3/2016). In den Jahren 2013 bis Januar 2016 war die Ombudschaft Jugendhilfe NRW ausschließlich als eine externe unabhängige Beratungs- und Beschwerdestelle tätig. Ihre Zielgruppe und Aufgabe sind konzeptionell festgelegt:

Beschwerdestelle für Kinder, Jugendliche und Erwachsene, die einen Anspruch auf Leistungen nach dem SGB VIII haben und sich bei der Leistungsgewährung durch einen öffentlichen Jugendhilfeträger subjektiv nicht ausreichend beteiligt, beraten, betreut und beschieden fühlen oder sich während der Hilfedurchführung (z.B. in einem Heim, in einer Tagesgruppe, Betreutes Wohnen) durch einen freien Jugendhilfeträger ungerecht behandelt, nicht ausreichend beteiligt und beraten fühlen.

Drei Jahre später im Februar 2016 erweitert die Ombudschaft Jugendhilfe NRW ihr bisheriges Beratungsangebot um die Fachstelle Ombudschaft als Angebot zur Infrastrukturberatung. Sie steht somit auch örtlichen/ regionalen Jugendhilfeträgern unterstützend beim Aufbau von örtlichen/ regionalen Beschwerde- bzw. Ombudsstellen zur Verfügung.