Fachstelle Ombudschaft 2018-07-03T12:03:15+00:00

Fachstelle Ombudschaft

Die Fachstelle Ombudschaft stellt neben der unabhängigen ombudschaftlichen Beratung seit dem 01.02.2016 ein weiterer Arbeitsbereich des Vereins Ombudschaft Jugendhilfe NRW dar. Sie bietet Jugendämtern und freien Trägern der Jugendhilfe gemeinsam in NRW ihre Unterstützung und Beratung beim Aufbau von örtlichen/ regionalen Beschwerdestellen für junge Menschen und leistungsberechtigte Personen an. Kleinere Kommunen haben die Möglichkeit, sich mit anderen Kommunen und den freien Jugendhilfeträgern in einer Region zusammenzuschließen und können ebenso kostenlose Beratung beim Aufbau einer regionalen Beschwerdemöglichkeit erhalten.

Die Fachstelle leistet für Jugendämter und freie Jugendhilfeträger infrastrukturelle Unterstützung um jungen Menschen vor Ort gemeinsam angemessene Beteiligungs- und Beschwerdemöglichkeiten zur Verfügung zu stellen. Die Sicherung der Rechte von jungen Menschen ist ein wesentliches Anliegen der Qualitätsentwicklung in der Kinder- und Jugendhilfe. In diesem Kontext liefern örtliche Beschwerde- bzw. Ombudsstellen Hinweise und Erkenntnisse zum präventiven Kinderschutz, zur Qualifizierung der Jugendhilfe und zur transparenten Darstellung der Arbeit von Jugendhilfeträgern gegenüber den Adressaten und der Öffentlichkeit.

Der Aufbau, die Ausgestaltung und der Betrieb örtlicher/ regionaler Beschwerde- bzw. Ombudsstellen erfolgt in Eigenregie und unter Verantwortung der öffentlichen und der freien Jugendhilfeträger. Die Fachstelle Ombudschaft sieht ihre Verantwortung in der Beratung und der Prozessbegleitung.
Die Fachstelle Ombudschaft greift in ihrem Beratungsangebot auf ihre weitreichenden Erfahrungen und Kompetenzen im Bereich ombudschaftlicher Arbeit zurück.

Besonders zu benennen sind hier folgende Erfahrungen und Kompetenzen:

  • Konzeptentwicklung
  • Entwicklung von Standards
  • Entwicklung von Bausteinen (Verfahren, Ablauforganisationen, Fallberatung, u.a.)
  • 1000 Anfragen (Stand: 6/2018)
  • etwa 15 % der jungen Menschen wenden sich selbst an uns
  • knapp 120 örtliche Fallbegleitungen (Stand: 6/2018)
  • Akquisition von Ombudspersonen
  • Beratung und Qualifizierung von Ombudspersonen
  • etwa 150 Präsentationen der Ombudschaft in unterschiedlichen Gremien (Stand 6/2018)

Näheres zum Inhalt des Beratungsangebotes der Fachstelle finden Sie im Konzept der Fachstelle Ombudschaft